Das Buch des Propheten Jesaja

Das Buch Der Prophet Jesaja beschreibt in seinem ersten Teil (Kapitel 1–39) die Offenbarungen, die Jesaja, der wahrscheinlich königlicher Abstammung war, von Gott empfing. Dies geschah während der Regierungszeiten von vier aufeinanderfolgenden Königen Judas (von etwa 740 bis 695 oder sogar 687 v. Chr.). Jesaja kündigt den Judäern aufgrund ihres unmoralischen Lebenswandels die Verbannung an. Der Text ist berühmt dafür, dass er von einem feinen Gewissen gegenüber der Heiligkeit Gottes zeugt und dass er die Geburt eines Kindes (Immanuel) sowie einen Bevollmächtigten Gottes ankündigt – Prophetien, die im Neuen Testament als Hinweise auf Jesus Christus gedeutet werden. Der zweite Teil des Jesajabuches (ab Kapitel 40) hat einen ganz anderen Charakter: Nach Ansicht vieler Forscher spricht hier ein anderer, nicht namentlich bekannter Prophet; er blickt bereits auf den Untergang des Reiches Juda (587/86 v. Chr.) zurück und spricht nun von der Heimkehr der Judäer aus dem babylonischen Exil und vom Wiederaufbau Jerusalems.

1
Jesaja Kapitel 1 - 39
Jesaja Kapitel 1 - 39
08:33
2
Jesaja Kapitel 40 - 66
Jesaja Kapitel 40 - 66
08:27


Bibeltext der Schlachter 
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft 
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.